Atemmeditation – Eine Reise auf dem Atemweg

Beim Meditieren muss man „einfach nur den Atem beobachten“. Klingt leicht und ist doch sehr herausfordernd, da wir immer wieder von aufdringlichen Gedanken abgelenkt und mitgerissen werden. Die Atembeobachtung in dieser geführten Meditation folgt einer Struktur, mit der du deine Aufmerksamkeit leicht auf dem Atem halten kannst. Sie enthält unterschiedliche Stationen an denen du jeweils kurz verweilst und die Besonderheiten in diesen Atembereichen erkunden kannst. Zur Unterstützung habe ich kleine Erinnerungen zur Vergegenwärtigung des Atems aus dem Satipatthana Sutra des Buddha eingebaut. Mit der Zeit wirst du die Merkmale der unterschiedlichen Atembereiche immer deutlicher wahrnehmen können und gleichzeitig eine tiefe Ruhe empfinden können. Übe die Meditation ein paar Male mit dieser Anleitung. Wenn du die Abfolge verinnerlicht hast, wirst du die Meditation auch ohne Anleitung praktizieren können. Ich wünsche dir viel Freude mit dieser Atemmeditation. Liebe Grüße, Germaine

Für mehr Meditationen und weitere Infos abonniere unsere Newsletter und folge uns auf Insight Timer, auf YouTube und Telegram.