Detox Dinner

Das Detox Dinner in Form einer leichten, rein pflanzlichen und möglichst getreidefreien Mahlzeit dient der Vorbereitung auf den Entgiftungsvorgang während der Nacht. 

Das Detox Dinner sollte ein frühes Abendessen sein. Was „früh“ für dich bedeutet, hängt von deinen individuellen Schlafenszeiten ab. Eine Zeit von etwa 3 Stunden ohne Nahrung vor dem Schlafengehen ist sehr zu empfehlen. 

Suppen und Salate oder auch leichte Aufläufe, Gemüsepfannen oder Ofengemüse sind besonders geeignet. Diese Speisen sind sättigend und schnell verdaulich, so dass dein Körper sich während der Nacht nicht übermäßig mit Verdauungsvorgängen beschäftigen muss, sondern auch effektiv Entgiften kann. 

Auf Obst solltest du abends verzichten, da die Früchte in deinem Magen-Darm-Trakt gären könnten. Getreide und Nüsse brauchen länger um verdaut zu werden und sollten deshalb – im Sinne der Entgiftung – besser früher am Tag gegessen werden.

Besonders förderlich wirkt sich auch Bewegung an der frischen Luft, etwa ein Spaziergang, vor dem Schlafengehen aus. Auch das Lüften des Schlafraumes und eine abendliche Meditation sind sehr zu empfehlen.

Während einer Gewichtsreduktion oder wenn du Intervallfasten praktizieren möchtest, kannst du die Abendmahlzeit auch ganz weglassen und nach einer Mahlzeit am Nachmittag in dein Fastenintervall starten. Warme Kräutertees wirken dann gegen Hungergefühle.

Auch mental kannst du dich auf das nächtliche Entgiften vorbereiten. Die Bereitschaft alles loszulassen und die Vorstellung, alle Zellen des Körpers in reinem Licht zu baden, fördert die innere Haltung für eine gute Regeneration und einen unbeschwerten Schlaf. 

%d Bloggern gefällt das: